Praxis für Physiotherapie für Hunde und Pferde
- Es ist nicht die Behandlung, sondern die Hand die sie durchführt -

Spat

Definition 

Spat ist eine Erkrankung des Sprunggelenkes. Das Sprunggelenk beginnt zu verknöchern bis der Knorpel komplett durchgeknöchert ist, was während der Verknöcherungsphase zu akuten Entzündungen des Gelenks führen kann. Durch die Verknöcherung nimmt die Beweglichkeit des Sprunggelenks fast vollständig ab. Umfangsvermehrungen im Bereich der Innenseite des Sprunggelenks können sichtbar werden.


Symptome

Erkennbar ist Spat an der Lahmheit, die anfangs nur auftritt, wenn sich das Pferd in Bewegung setzt. Wobei es auch Pferde gibt die keine Schmerzsymptome zeigen und nur die typische Einschränkung der Bewegungsfähigkeit des betroffenen Sprunggelenks zeigen. Die meisten Pferde haben schmerzfreie Phasen, die sich mit schmerzlichen Schüben, sobald die Verknöcherung wieder voranschreitet, abwechseln. Die Beweglichkeit des erkrankten Sprunggelenks nimmt immer mehr ab, und das Gelenk kann nach vollständiger Verknöcherung nur noch minimal angewinkelt werden. Das führt unter anderem zu einer Verkürzung der Schrittlänge, und zum schleifen der Zehe über den Boden. Beim Stehen entlasten die Pferde oft das erkrankte Bein, auch das Hufe geben kann für die Pferde, speziell während der Verknöcherungsphase unangenehm sein; sodass sie unwillig das Bein anheben und oben halten.


Ursachen

Folgende Auslöser können für diese Erkrankung in Frage kommen: angeborene Fehlstellung der Hinterbeine, mangelnde Gymnastizierung, falscher oder schlechter Beschlag und dadurch verursachte Fehlstellungen, zu wenig oder auch falsche Bewegung, falsches Training, physiche Einwirkungen auf das Gelenk, Störungen im Knochenstoffwechsel oder Knochenbau, falsche Fütterung (z.B. Störung der Kalziumaufnahme durch überhöhte Phosphorzufuhr), Knochenzysten, altersbedingte Veränderungen, arthritische Veränderungen, etc...

Quelle:  https://www.pferdewiki.de/wiki/Spat

Physiotherapeutische Behandlung

Folgende Physiotherapeutische Maßnahmen können angewendet werden:

·        Massagen
·        aktive & passive Gelenkmobilisation
·        Isometrische Übungen
·        Magnetfeldtherapie
·        Thermotherapie
·        Lichttherapie
·        Lastertherapie
·        Elektrotherapie

Alternative Tiermedizin

·        Blutegel
·        Mykotherapie
·        Homöopathie
·        Gewichtsreduktion